Hexagon übernimmt EAM von Infor

Strategische Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen

Was ist EAM?

Schauen wir uns zunächst einmal den Begriff EAM an. Die Abkürzung EAM bedeutet Enterprise Asset Management oder auch Anlagenwirtschaft. Es geht dabei um die Verwaltung sämtlicher Anlagen in einem Betrieb, also alle Sachanlagevermögen sowie Teile des Umlaufvermögens.

Das Enterprise Asset Management bietet den großen Vorteil, dass vorhandene Systeme effizienter genutzt werden können. Und das bei gleichzeitiger Senkung der Kosten und Reduzierung der innerbetrieblichen Risiken. Ein Vorteil durch die Automatisierung der Supply Chain ist, dass auch die Betriebskosten reduziert werden können.

Doch zurück zu Infor und Hexagon:

Bereits im Juli letzten Jahres wurde seitens Infor bekannt gegeben: Das in Schweden ansässige Unternehmen Hexagon übernimmt das globale EAM-Geschäft von Infor. Dieses heißt nun HxGN EAM. Und zugleich schlossen Infor und Hexagon eine strategische Partnerschaft, um die gemeinsamen Kunden auch weiterhin unterstützen zu können.

Diese strategische Beziehung hat die Vorteile, dass Infor die branchenführende EAM-Technologie mit den Digital-Reality-Lösungen von Hexagon kombinieren kann. Das Ziel ist dabei natürlich ein besseres Ergebnis für die Kunden. Infor möchte sich in Zukunft weiter auf seine Strategie zu konzentrieren, branchenspezifische Cloud-ERP-Suites (CloudSuites) zu liefern.
Den Originalbeitrag von Infor lesen Sie hier: Infor verkauft EAM-Geschäft an Hexagon AB

Was ist neu in EAM 11.7.1?

may release info hxgn EAM

Ein neues Feature ist die Einführung der HxGN EAM Web Services, die jetzt im REST-Format verfügbar sind. Dazu gibt es ein dynamisches Benutzerhandbuch für die Erstellung von Webservice-Nachrichten.

Auch bei der App Security wurde nachgerüstet: Es gibt nun die Möglichkeit der Steuerung der mobilen Benutzerfunktion über EAM Desktop Installationsparameter.

Es gibt außerdem Verbesserungen in der Buchhaltung. Hier sind die Benefits z.B. schnellere Transaktionen von Geschäftskosten und ein optimierter Einrichtungsprozess zur Berücksichtigung individueller organisatorischer Anforderungen.

Zusätzlich viele neue Screens und Diagramme im Bereich Asset Performance Management und Equipment Performance. So haben Sie Ihr Material immer im Blick.

Mobile: Auch im Bereich Mobile wurden neue Screens entwickelt als auch mobil optimiert. Insgesamt gibt es eine Vielzahl an Screens und Tabs, die ergänzt wurden. Ein Screen Designer erlaubt dem Administrator das Ein- und Ausblenden für jede im System verfügbare Schaltfläche. Dies ermöglicht die Kontrolle über alle Benutzeraktionen.

Da wir ohnehin schon Partner von Hexagon sind und auch bleiben, wird sich hier in Bezug auf unsere Kunden und Dienstleistungen im Bereich EAM nichts ändern. Wir stehen weiterhin für Fragen zum Thema HxGN EAM und Enterprise Asset Management sehr gerne zur Verfügung.

Marcel MJR GmbH

Marcel Kosel
Sales Manager

Sie haben noch Fragen?

Jetzt direkt Kontakt aufnehmen.

MJR GmbH unterstützt Stadtkapelle Knittlingen
Scheckübergabe SV Oberderdingen: Spende für die Jugend
Menü